MS - Erfahrung

Balast?

Hier soll es um all die Menschen gehen, die so wichtig sind in schweren Zeiten.
von Rotti
Am
Beiträge: 71
Registriert: 6. April 2021, 11:24

Balast?

Hallo,

ich denke seit längerem das ich, da alles irgendwie schlechter wird, ich nicht mehr so viel wie in der Vergangenheit machen kann, vieles nun an meinem Mann hängen bleibt, ihm ein Klotz am Bein zu sein.

In einem Gespräch mit ihm, gabe ich ihm alle meine Bedenken erzählt.

Vor allem das es ja nicht besser wird und ich ihn total einschränken werde.
Zusammen etwas erleben ist doch schöner, als vieles alleine sehen/erleben.

Wahrscheinlich liegt es an meiner geraden schlechten Phase.

Es lief die letzten 20 mit der MS ganz gut.

Er findet das alles Schwachsinn und sieht es nicht so.

Geht es jemanden ähnlich?

Ich möchte halt keinem zukünftig zur Last fallen und einschränken.

Liebe Grüße
Rotti

von Rotti
Am
Beiträge: 71
Registriert: 6. April 2021, 11:24

Re: Balast?

Als ich es geschrieben hatte, war die Situation für moch gerade sehr emotionsgeladen. Frisch aus dem Klinikum, unbedachte Aussagen des Arztes usw. War vielleicht etwas voreilig

von Mechthild
Am
Beiträge: 20
Registriert: 12. Juli 2019, 22:02

Re: Balast?

Hallo,mein Mann hat seit 2009 MS und ich pflege Ihn bei ihn geht gar nix mehr,er hat auch so seine Gedanken wie ich bin dir doch nur eine last such dir doch ein Mann der gesund ist,aber da sage ich,ich liebe dich und ich pflege dich gern und ausehr dem sind wir 30 Jahre zusammen und von den 30 Jahren sind wir seit 2013 verheiratet ,denk daran Du bist keine Balastung wenn dein
Mann dich liebt und Dir hilft wo er kann.Wenn Du lust hast kannst du mir ja schreiben.Lg Mechthild