MS - Neudiagnose

Grippeschutzimpfung

Am Anfang stehen viele Fragen, hier finden Sie schnelle Antworten.
von Lilian
Am 31. Oktober 2019, 10:56
Beiträge: 33
Registriert: 9. Mai 2017, 08:41

Grippeschutzimpfung

Hallo ihr lieben Forumsmitglieder,

ich habe mal eine allgemeine Frage zum Thema Grippeschutzimpfung...

Wie macht ihr das persönlich, lasst ihr euch jedes Jahr neu impfen oder geht ihr gar nicht zum impfen? Wie sehen das eure behandelnden Ärzte?

Über ein paar Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Einen schönen Herbsttag für alle.

Liebe Grüße
Lilian

von Glückskind66
Am 31. Oktober 2019, 18:14
Beiträge: 4626
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Re: Grippeschutzimpfung

Hallo Lilian,

alle Jahre wieder grüßt das Murmeltier. ;) Benutze mal die Forums-Suche, da wirst Du zahlreiche gleiche Themen der vergangenen Jahre finden.

Die Ärtze werden uns chronisch Kranken grundsätzlich zur Grippeschutzimpfung raten.

Wir sehen das unterschiedlich. Da muß sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Viel Erfolg dabei

Marga

von Brillosaurus01
Am 1. November 2019, 18:34
Beiträge: 6151
Registriert: 24. Januar 2013, 16:23

Re: Grippeschutzimpfung

Hallo,

jetzt bekomme ich bestimmt wieder Schelte von allen Impf-Freunden.

Ich verzichte schon seit vielen Jahren auf die GSI.

Ja, wir haben ein geschwächtes Immunsystem. Das weiß ich auch.

Aber, auch wir haben ein Immunsystem. Wenn auch in einem

geringeren Umfang.

Denke wenn man sich normal schützt, häufiges Händewaschen usw.,

dann reicht das aus.

Auch wie es manche Mädels machen, alle benutzen einen Labello,

sollte man natürlich unterlassen.

Hals usw. immer schön warm halten.


Wer natürlich in einem besonders gefährdeten Bereich arbeitet,

häufig zu vielen Menschen Kontakt hat, sollte doch präventiv

an solch eine GSI denken.


LG, Jörg

von Madita1
Am 18. November 2019, 21:24
Beiträge: 1908
Registriert: 24. Januar 2013, 16:17

Re: Grippeschutzimpfung

Hallo, ich bin grundsätzlich für die Grippeimpfung. Für Menschen ab 6O wird das eh angeraten. Aber ich mache das schon seit über 2O Jahren. Wir dürfen halt keinen Lebendimpfstoff erhalten, aber das ist es nicht. Auch wichtig sind Pneumokokken Impfungen. Da unser Immunsystem nicht das beste ist. Aber letztendlich ist jeder seines
Glückes Schmied. Aber letztendlich darf keiner jammern wenn er erkrankt, und es ihm sehr schlecht geht. LGMadita