MS - Neudiagnose

Therapie ja oder nein?

Am Anfang stehen viele Fragen, hier finden Sie schnelle Antworten.
von Sonnenblume12356
Am
Beiträge: 7
Registriert: 5. März 2022, 19:16

Therapie ja oder nein?

Hallo. Ich bin ganz neu hier und fühle mich etwas überfordert.

War letzte Woche im Krankenhaus wegen Sensibilitätsstörubg. Dort wurde ein Herd in der HWS gefunden und zusätzlich ein MS- typischer liquorbefund. Ansonsten keine Auffälligkeiten. Somit ist die Diagnose einer MS bzw. eines CIS „noch“ nicht gesichert. Ich soll mir aber trotzdem überlegen, ob ich medikamentös eingestellt werden möchte (basistherapie) und bin nun irgendwie völlig überfordert.

Hat jemand einen Tipp?

Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 6450
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Re: Therapie ja oder nein?

Hallo Sonnenblume,

willkommen in unserer Runde.

Das ist eine sehr schwierige Entscheidung und quasi wie Lesen in einer Kristallkugel.

Ich habe auch fünf Jahre mit „CIS“ und dem Verdacht auf die gesicherte Diagnose MS gelebt. Mein Neurologe war immer sicher, daß es bis zur gesicherten Diagnose nur eine Frage der Zeit ist. Er hatte leider 2014 recht. Ich hatte aber Glück und wieder „nur“ leichte Sensibilitätsstörungen.

Trotzdem habe ich dann mit Tecfidera als Basistherapie begonnen. Leider vertrage ich Medikamente in der Regel nicht. Ich mußte es nach knapp drei Jahren wieder absetzen. Zu einem anderen Medikament habe ich mich nicht durchringen können. Ich hoffe, daß die Forschung schneller ist als meine MS.

Nunmehr lebe ich schon wieder fast fünf Jahre ohne MS-Medikament. Bisher war auch kein weiterer Schub bemerkbar oder in den regelmäßig durchgeführten MRT zu sehen.

Ich habe aber immer im Hinterkopf, daß sich das jederzeit ändern kann. Allerdings ist auch ein Medikament bisher keine hundertprozentige Garantie.

Du solltest jetzt in Dich reinhören und darüber nachdenken, wie Du vorgehen willst. Nichts zu tun führt mit Sicherheit in Richtung gesicherte Diagnose. Also mindestens am Lebenswandel (anders/besser essen, Streß vermeiden, bessere Selbstfürsorge) sollte man was ändern.

Ich wünsche Dir eine gute Entscheidungsfindung für Dich

Marga

von cycling_laeti
Am
Beiträge: 2
Registriert: 9. März 2022, 09:01

Re: Therapie ja oder nein?

Hallo 🌻

ich habe auch seit ein paar Tagen diese ‚noch nicht formelle‘ Diagnose.. ganz schön blöd. Ich weiß noch gar nicht, wie ich damit umgehen soll.
Aber zu Deinem Anliegen: bei mir hat der Neurologe gemeint, dass eine Therapie nur sinnvoll wäre, wenn ich es denn dann wirklich habe. Find ich interessant, dass er bei Dir schon direkt eine Entscheidung will.
Drücke Dir die Daumen, lass Dir alle Zeit um Dich da einzulesen und in Dich zu gehen.

Alles Gute,
Laetitia