MS - Neudiagnose

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Gerade ohne Erfahrung können ein paar kleine Hilfestellungen Großes bewirken.
von Moni60
Am
Beiträge: 8
Registriert: 31. Januar 2019, 10:44

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo zusammen,
ich habe von heute auf morgen auf einmal Einschlafstörungen und keiner kann mir sagen warum und wo es her kommt.
Nun habe ich vom Neuro Lycra bekommen aber die vertrage ich überhaupt nicht und jetzt wurde mir gesagt, dass ich Zopiclon (Schlafmittel) nehmen soll aber das gefällt mir überhaupt nicht.

Habt Ihr auch Einschlafstörungen und was macht oder nehmt ihr dafür/dagegen???
Seit 3 Jahren nehme ich noch nach Bedarf (alle paar Tage) am Abend 5 Tropfen Tillidin die mir sehr bei meinen Nervenschmerzen helfen.

LG Moni

Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 6288
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

Einschlaf- und Durchschlafstörungen kenne ich leider auch. Am besten wäre, eine Ursache feststellen zu können und da Abhilfe zu schaffen.

Ich habe mit den Empfehlungen zur Schlafhygiene experimentiert. Richtig spürbar war das Benutzen einer Antiblaulicht-Brille abends. Auch Entspannungsübungen haben schon geholfen.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du schnell was Nichtmedikamentöses findest. Medikamente helfen am Ende selten wirklich. Und zumindest bei mir melden sich immer Nebenwirkungen, die das ursprüngliche Problem noch übertreffen.

Alles Gute

Marga

Benutzeravatar
von Trof
Am
Beiträge: 4466
Registriert: 2. Februar 2013, 20:39

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

wie Marga schon schrieb sind Medis da so eine Sache.
Alles hat Neben- und Wechselwirkungen.

Ärzte verschreiben da ja immer gern schnell etwas.

Schlaftabletten nehme ich nur im KH, würde ich zu Hause nicht nehmen.
Machen einen komischen Schlaf und mache ja auch schnell abhängig.

Hast Du mal Progressive Muskelentspannung kurz vor dem Einschlafen probiert?

LG Steffi

von carwolt
Am
Beiträge: 92
Registriert: 17. September 2013, 16:57

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

ich habe auch Probleme mit dem Schlaf. Nicht das Einschlafen, sondern das Durchschlafen macht Probleme. Ich wache oft mitten in der Nacht auf und bin hellwach. Einschlafen klappt dann nicht mehr und somt ist meine Nacht meist zwischen 4 und 5 zu Ende.

Ich habe Zopiclon für ca. 1 Woche genommen. Es hat das Durchschlafen nicht wirklich verbessert. Ich war morgens richtig gerädert. Sollte es auch nur jeden 2 Tag nehmen, da es leicht abhängig machen kann. Bin froh, dass ich es zeitnah wieder abgesetzt habe.

LG

carwolt

von BirgitS
Am
Beiträge: 6846
Registriert: 27. Januar 2015, 13:30

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

ich vermute Schlafprobleme hat jeder mal phasenweise.

Ich lasse mich aber davon nicht verrückt machen. Ich nehme auch keine Schlafmittel.
Ich lese dann. Ich habe seit einiger Zeit einen E- book Reader. Der stört dann auch nicht meinen Mann beim Schlafen.
Diese Entspannungsübungen, die Steffi und Marga genannt haben, sind auch sehr hilfreich.

Birgit

Benutzeravatar
von Paulina
Am
Beiträge: 9288
Registriert: 23. Januar 2013, 20:09

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

ich sehe das so wie Birgit. Habe auch ab und zu einige Tage, an denen ich nicht einschlafen kann oder mitten in der Nacht schon wieder hellwach bin. Schlafmittel würde ich deswegen keine nehmen. Ich mache mich auch nicht verrückt, ich lese dann, bevor ich im Bett liege und mich darüber ärgere. Allerdings bin ich dann auch morgens nicht gerädert. Wenn man die Möglichkeit hat, kann man auch mittags etwas Schlaf nachholen. Und auf einmal klappt es wieder mit dem Schlafen - keine Ahnung, wieso.

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ist auf jeden Fall gut.

LG, Helga

von Tiffi
Am
Beiträge: 5630
Registriert: 24. Januar 2013, 14:37

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

hallo Moni

auch ich habe häufig mit Einschlafproblemen zu tun. Halte es damit wie meine Vorschreiber/innen, ich mache mich nicht verrückt. Wie man damit umgehen soll, hängt aber auch damit zusammen, ob man am nächsten Tag zur Arbeit muss oder nicht.
Schlafmittel nehmen ich überhaupt nicht. Was mir meist hilft, ist Neurexan und Tee, dazu irgendeine langweilige Beschäftigung.

Das Problem löst sich oft von selbst, so plötzlich, wie es gekommen ist

ich wünsche dir alles Gute

VG, tiffi




von Moni60
Am
Beiträge: 8
Registriert: 31. Januar 2019, 10:44

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Ich habe schon Pflanzliche Mittel ausprobiert aber hat leider nicht geholfen, will auch keine Schlafmittel nehmen aber so langsam werde ich Tagsüber immer schlapper und träger und hinzu kommen verstärk meine Gleichgewichtsstörungen.

Entspannungsübungen nach Jacobsen mache ich seit 4 Wochen aber bis jetzt ohne Erfolg, leider.

Am Tag schlafen kann ich nicht da bin ich hellwach aber kaputt.

Ich habe innerlich das Gefühl alleine gelassen zu werden von den Ärzten, nur Schlaftabletten verschreiben geht gar nicht und das macht mich sauer.

LG Moni

Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 6288
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo Moni,

es ist ja irgendwie nicht möglich, auf die Ferne was zu raten, ohne die genauen Umstände zu kennen.

Hast Du in den letzten Wochen was geändert, daß Dir das Problem aufgefallen ist?

Gehst Du noch arbeiten? Wenn nicht, mach doch einfach mal so lange Schlafentzug, bis Du wirklich müde bist.

Man wohl beim Schlaf die Probleme echt herbei denken. Also nicht mit solchen Gedanken ins Bett gehen.

Alles Gute

Marga

von telemaus
Am
Beiträge: 2854
Registriert: 25. Januar 2013, 12:14

Einschlafstörungen seit 2 Monaten!

Hallo,

wünsche euch einen schönen Sonntag.

Kann nicht viel schreiben, habe starke Schmerzen im rechten Arm und mag ihn nicht viel bewegen.
War wohl zuviel am PC.

Allen einen schönen Tag.

LG
Ilona