MS - Neudiagnose

Medikamenten Rudel

Gerade ohne Erfahrung können ein paar kleine Hilfestellungen Großes bewirken.
von Mrs.von Wieselstein
Am
Beiträge: 4
Registriert: 1. Oktober 2021, 14:52

Medikamenten Rudel

Hallo zusammen vielleicht kann mir jemand helfen. Diagnose vor 4 wochen - 8 mal cortison stoßtherapie, nach 7 tagen mit tecfidera gestartet und nach einer woche dierkt erhöht. Das ging 3 tage gut nun so schlimme magenkrämpfe das es mich ins krankenhaus verschlagen hat. Heilloses chaos dort, symptome kommen wieder und ich eine magenschleimhautentzündung und ein Harnwegsinfekt. Puhh bin jetzz zu hause und habe gemerkt das dieses völlig entsetzliche erbrechen mit Krämpfen durch das tecfidera auslelöst wird. Nächster neuro termin ist am. Dienstag und habe heute keine Medis mehr gnommen. Muss ich mir sorgen machen das innerhalb von den 2 tagen die ich die Medis nicht nehme was passiert? Ich weiß das die Einheit ab Dienstag dann erstmal wieder reduziert wird. Ich bin so fertig das ich nicht noch mehr schmerzen derzeit ertrage. Beste Grüße bianca

Benutzeravatar
von Sommerlaune
Am
Beiträge: 348
Registriert: 31. März 2021, 08:44

Re: Medikamenten Rudel

Hallo Bianca,

erst einmal Willkommen hier im Forum 😃

Meine Güte, bei dir überstürzen sich ja die Ereignisse.

Du kommst ja kaum zu dir und da bleibt wohl auch kaum Zeit, die Diagnose erstmal zu verstehen und anzunehmen.

Dass du so schnell und nach einer Woche schon die hohe Dosis Tecfidera bekommst ist etwas merkwürdig.

Vielleicht solltest du noch mal einen anderen Neurologen aufsuchen und dir eine Zweitmeinung einholen?

Denn eins ist sicher bei MS, ab jetzt ist Geduld dein neuer Begleiter.

Etwas zu überstürzen bringt nicht viel.

Mach dich nicht verrückt.

Gute Besserung für die ganzen Nebenwirkungen.

Für deinen Termin am Dienstag mach dir am besten Notizen zu deinen NW und frag den Arzt Löcher in den Bauch, es ist deine MS - und je mehr du weißt, umso besser kannst du damit umgehen.

Lass den Kopf nicht hängen, LG Christine

von Mrs.von Wieselstein
Am
Beiträge: 4
Registriert: 1. Oktober 2021, 14:52

Re: Medikamenten Rudel

Danke für deine nette Nachricht 💪 so ganz bin ich noch nicht hier durchgetiegen. Ich bin schon viele Jahre bei diesem. Neurologen mit meiner Migräne in Behandlung. Da meine symtome so Dauermigräne ähnelten wurde meine MS ewig nicht erkannt. Die Praxis begkeitet mich gut, ich bekomme schnell Rückmeldung und der Neurologe meldet sich oft telefonisch bei mir zurück. Diangnoss und Stoßtherapie wurde ebenfalls dort gemacht, das war super 💪 nur die idee mir die volle ladung zu verpassen war nicht so schlau. Aber ich denke jetzz geht es in die richtige Richtung hoffentlich. Heute nachdem absetzte. Geht es mir um. Meilen besser. Bin nur etwas panisch das ich jetzz drei tage die tabletten nicht nehme, aber das ist auch wohl. Nur kopf sache. Beste Grüße bianca

von Susaen
Am
Beiträge: 981
Registriert: 24. Januar 2013, 16:37

Re: Medikamenten Rudel

Hi Mrs.von Wieselstein,
Mrs.von Wieselstein hat geschrieben:
2. Oktober 2021, 16:30
Diagnose vor 4 wochen - 8 mal cortison stoßtherapie, nach 7 tagen mit tecfidera gestartet und nach einer woche dierkt erhöht.
Hast du dir Tecfidera ausgesucht? Kennst du die Alternativen? Wurdest du über die Wirkung von Tecfidera aufgeklärt?
Mrs.von Wieselstein hat geschrieben:
2. Oktober 2021, 16:30
Puhh bin jetzz zu hause und habe gemerkt das dieses völlig entsetzliche erbrechen mit Krämpfen durch das tecfidera auslelöst wird. Nächster neuro termin ist am. Dienstag und habe heute keine Medis mehr gnommen.
Magen-Darm Probleme sind eine bekannte Nebenwirkung von Tecfidera und ein Grund ein anderes Medikament zu nehmen.
Mrs.von Wieselstein hat geschrieben:
2. Oktober 2021, 16:30
Muss ich mir sorgen machen das innerhalb von den 2 tagen die ich die Medis nicht nehme was passiert? Ich weiß das die Einheit ab Dienstag dann erstmal wieder reduziert wird. Ich bin so fertig das ich nicht noch mehr schmerzen derzeit ertrage. Beste Grüße bianca
Tecfidera braucht ca. 6 Monate um eine evtl. Schutzwirkung gegen zukünftige Schübe aufzubauen.
Auf bestehende Symptome hat Tecfidera keine Auswirkung, auch andere Medikamente nicht.

Auch wenn du langsamer mit Tecfidera wieder anfängst, kann dir das ganze noch etliche male passieren. Vor allem dein Magen muss nun erstmal wieder zur Ruhe kommen und da heit es einfach Pause machen.

Gute und seriöse Infos findest du hier:
https://www.ms-stiftung-trier.de

Grüße
susaen