Medikamenteneinnahme

Am Anfang stehen viele Fragen, hier finden Sie schnelle Antworten.
von Joy87
Am
Beiträge: 12
Registriert: 15. Dezember 2021, 16:16

Medikamenteneinnahme

Hallo zusammen

ich bin neu hier und werde mich zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen.
zwischen Weihnacht und Neujahr beginne ich mit Vumerity. Es wird empfohlen, es nicht auf leeren Magen zu nehmen. Da dann weniger Nebenwirkungen auftreten. Nun kriege ich aber am Morgen nichts runter. Wie macht ihr das? Medikament erst am Mittag nehmen, also Mittags und Abends?
oder habt ihr Tipps?

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
von Natty123
Am
Beiträge: 9
Registriert: 7. Dezember 2021, 19:34

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo ich heiße Natascha,ich nehme seit zwei Tagen Tecifidera ein.Das Medikament muss ich auch zwei mal täglich zu mir nehmen und auch zu Mahlzeiten.Mir persönlich fällt es schwer Abends noch etwas zu Essen... Aber ich esse eine kleine leicht bekömmliche Mahlzeit und das klappt bis jetzt ganz gut.Man muss sich etwas auf die Erkrankung und damit neuen Herausforderungen (Tabletten Einnahme) einstellen.Versuche doch zu Anfang einfach eine Kleinigkeit zu Essen sonst könnte es passieren das du Magen Schmerzen von den Tabletten bekommst.Ich sage immer man gewöhnt sich an Alles😄.Wünsche dir aufjedenfall viel Gesundheit und das du mit den Tabletten zurecht kommen wirst.

von Joy87
Am
Beiträge: 12
Registriert: 15. Dezember 2021, 16:16

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo ubd danke für deine Antwort.
Vumerity ist der Nachfolger von Tecfidera und sollte besser verträglich sein, was Magen/Darm betrifft.

Ich werde nach Weihnachten damit beginnen und gewôhne mir jetzt schon an, am Morgen einen Früchtesmoothie zu trinken. Dies ist ja auch eine Mahlzeit. Hoffe das klappt.

Benutzeravatar
von Metasequoia07
Am
Beiträge: 41
Registriert: 12. Oktober 2021, 12:34

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo Joy87

Nehme seit 6 Wochen Tecfidera !!
Habe mich langsam daran gewöhnt und bin nun seit 1.5 Wochen bei der enddosis von 2 x 240mg angelangt !! Vertrage es eigentlich ziemlich gut !! Nehme es zu einer Mahlzeit und dazu ein Joghurt womit ich auch die kurzen Bauchschmerzen 2 - 3 Tage in den Griff !!
Das mit den Flushs war was neues !! Hatte ich bei 18 Jahren Copaxone spritzen nie !! Waren am Anfang öfters da und hat sich mittlerweile auch eingependelt !!
Hoffe ich konnte Dir einwenig weiterhelfen !! Bei weiteren Fragen immer gerne wieder !!

Lg Rainer

von Jukala
Am
Beiträge: 14
Registriert: 7. November 2020, 11:18

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo Joy,

also ich nehme auch Tecfidera und nehme das auch meist morgens auf nüchternen Magen, da ich mich nicht zum Frühstücken zwingen will und ich für mich nach ein paar Testläufen keinen Unterschied in meinem Befinden mit oder ohne Frühstück feststellen konnte.
Was ich aber für mich sagen kann, dass ich es besser vertrage, wenn ich es direkt in der Früh nach dem Aufstehen nehme, was dann auch für mich nicht zum Frühstück passt.

Hatte aber auch generell wenig Probleme mit dem Magen, sondern eher mit den Flushs, die ich direkt nach der ersten geringeren Dosis bekam und auch nach einem Jahr immer noch so gut wie täglich habe. Interessantweise bekomme ich die meist erst nachdem ich etwas gegessen habe.

Da jeder Körper anders ist und reagiert ganz individuell, wirst du für dich persönlich ausprobieren müssen, was dir gut tut. Wünsche dir dabei viel Erfolg!

Liebe Grüße,
Julia

von Joy87
Am
Beiträge: 12
Registriert: 15. Dezember 2021, 16:16

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo ich meld mich mal wieder.
Danke für eure Antworten.
Ich habe am Freitag mit jeweils einer Kapsel Abends begonnen. Bis jetzt merke ich gar keine Nebenwirkungen ☺️ Hoffe dies bleibt so bei der wöchentlichen Dosiserhöhung.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
von Metasequoia07
Am
Beiträge: 41
Registriert: 12. Oktober 2021, 12:34

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo Joy

Als erstes noch alles gute im neuen Jahr !! Vorallem aber Gesundheit !!

Freut mich für Dich das Du es so gut verträgst !!

Wünsche Dir weiterhin alles gute !!

Lg Rainer

von Joy87
Am
Beiträge: 12
Registriert: 15. Dezember 2021, 16:16

Re: Medikamenteneinnahme

Danke Rainer. Hoffe es bleibt so. Ist ja erst eine viertel Dosis… weiss nicht ob man da schon was sagen kann. ☺️

Benutzeravatar
von SaniBee
Am
Beiträge: 9
Registriert: 7. April 2022, 08:56

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo zusammen, ich bin auch neu hier und trau mich jetzt doch mal hier zu schreiben :-?
Mein Name ist Sandra und ich habe meine Diagnose am 26. Oktober 2021 erhalten. Nach dem ersten Schock erhielt ich mein Basistherapie Paket von Copaxone in Form eines Pens. Also das war schon ein Schock mit der Spritzerei :-?
Auch habe ich das Medikament nicht wirklich gut auf der Haut vertragen. Nun kamen noch sehr schlechte Leberwerte hinzu und ich musste Copa absetzen. Seit mehr als 4 Wochen bin ich jetzt ohne Medikation unterwegs. Nach einem sehr langen Gespräch mit meiner Ärztin in der MS Ambulanz soll ich nun (da die Leberwerte wieder gut aussehen) auf Vumerity umsteigen. Und ja ich habe wieder richtig Angst. Bei Copa hatte ich keine Flush nur immer Ausschläge auf der Haut die extrem juckten.
Jetzt werden es Tabletten und ich habe keine Ahnung wie ich es am besten einnehmen soll Ich hoffe hier auf eure Erfahrungen und würde mich riesig freuen wenn ihr sie mit mir teilen würdet. Vielen lieben Dank vorab.
LG Sani <3

von BirgitX
Am
Beiträge: 287
Registriert: 2. April 2022, 10:08

Re: Medikamenteneinnahme

Hallo Sani,

ich kann nur für Tecfidera und meine Einnahme sprechen.

Ich gehe aber davon aus, da es sich hier um den gleichen Wirkstoff handelt, keine allzu große Unterschiede sind.

Die Einnahmezeiten halte ich sehr kontant ein, morgens etwa um 7 Uhr und abends etwa um 18 Uhr.
Dazu nehme ich immer etwas zu essen ein. Also nie auf leeren Magen. Ich bin damit nun seit über 7 Jahren gut klar gekommen.

Birgit