MS - Neudiagnose

ganz neu dabei...

Hier können Sie sich vorstellen, "Hallo" sagen und neue Bekanntschaften machen.
von MSstehtnichtfürmicrosoft
Am
Beiträge: 3
Registriert: 3. April 2021, 16:47

ganz neu dabei...

Hallo zusammen,

mein Name ist Lea und ich bin gerade 30 geworden.

Ich habe die Diagnose vor ca. 5 Wochen erhalten. Ich wurde von meinem Neurologen zur Diagnostik ins Krankenhaus überwiesen und nach dem MRT hat mir die behandelne Ärztin gesagt das es sich höchstwarscheinlich um Multiple Sklerose handelt und zack hatte sie das Zimmer auch wieder verlassen. Ich hatte überhaupt keine Vorstellung von der Erkrankung und habe mir erstmal nichts gedacht. Erst als 1 Woche später der Entlassbericht zu mir nach Hause geschickt wurde, habe ich angefangen zu googlen.
Im nachhinein warscheinlich nicht die sensibelste Art und Weise von ihr.

Ich werde auch direkt mit Ocrezilumab behandelt. Laut meiner Neurologin ist es bei mir schon notwenig.

Im Freundeskreis hat man mir abgeraten im Internet zu forschen. (Da liest du nur von schweren Fällen, das zieht dich nur runter) Ich habe mir hier im Forum erstmal fast alles durchgelesen und muss sagen, dass es mir ungemein hilft und Hoffnung gibt von Betroffenen zu lesen den es trotz Einschränkungen gut geht und die ihr Leben genießen. Dafür erstmal vielen Dank.

Ich wünsche euch "alten" Hasen und "jüngeren" Häschen frohe Ostern.

von BirgitS
Am
Beiträge: 6184
Registriert: 27. Januar 2015, 13:30

Re: ganz neu dabei...

Hallo Lea,

schön, dass du uns hier das Forum gefunden hast.
Da gebe ich deinen Freunden recht, im Internet steht auch zuviel, dass nicht fundiert ist.

https://www.dmsg.de/dokumentearchiv/Pat ... b_frei.pdf
Das ist zumindest eine seriöse Quelle.

Ich bin kein Arzt und kenne deine Krankengeschichte nicht, und weiß nicht, ob das als Erstmedikament gut ist.

Dein Start mit MS ist ja nicht so gut verlaufen, so sollte man eigentlich nicht abgefertigt werden.
Deinen Humor hat du aber behalten, wie man am Nickname sieht. :wink:

Wenn du hier schon vieles gelesen hast, hast du sicherlich schon einen Einblick ( Tagesecho) in das Leben der Foris hier bekommen.
Lass dich nicht runterziehen. Auch mit MS kann man ein gutes, schönes Leben haben.
Es gibt immer mal wieder Phasen, wo es vielleicht nicht so läuft, aber das hat auch ein Gesunder mal.

Falls du Fragen hast, sind wir gerne bereit, dir zu helfen. Soweit wir das als Betroffene eben können.

Birgit

von MSstehtnichtfürmicrosoft
Am
Beiträge: 3
Registriert: 3. April 2021, 16:47

Re: ganz neu dabei...

Hallo,

zugegeben auf den Namen bin ich nicht ganz alleine gekommen. :wink:

Habe mir einen Ordner angelegt für die Arztbriefe etc. und mein Freund hatte den Einfall den Ordner so zu benennen.

Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 5536
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Re: ganz neu dabei...

Hallo Lea,

irgendwie bist Du mir durchgerutscht zur Begrüßung. Das will ich nun aber nachholen.

Der Tip wegen Nachforschungen zu MS im Internet war durchaus richtig. Allerdings hat Deine Ärztin da nicht wirklich besser geholfen.

Gut, wenn Deine Lektüre Dir hier Hoffnung gegeben hat.

Natürlich weiß niemand, wie der eigene Verlauf sein wird. Aber Horrorgeschichten helfen definitiv nicht. Es ist ja vieles bei Krankheiten auch Kopfsache.

Ich wünsche Dir jetzt einen einfühlsamen Neurologen zur weiteren Behandlung und eine gute Hand bei der Medikamentenwahl. Behalte Deinen Humor oder laß ihn Dir immer wieder zurückgeben.

Alles Gute

Marga