Reha

Am Anfang stehen viele Fragen, hier finden Sie schnelle Antworten.
von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Reha

Hallo zusammen :smile: ,

ich weiß nicht ob meine Frage hier hin passt.

Meine allererste Reha steht an, ich bin mega aufgeregt und habe Angst das mich das große Heimweh nach meiner Familie überfällt. :cry:

Genehmigt wurde sie für 3 Wochen was für mich ok wäre. Ich habe aber Bedenken wegen einer möglichen Verlängerung.

Diese abzulehnen wäre nicht gut wurde mir von meiner Physio gesagt.

Könnt ihr mir sagen wie lange eine Reha im Schnitt dauern kann?

Mein Mann sagt das ich die Sache gleich falsch angehe, ich die Reha für mich nutzen soll, hier würde alles glatt laufen, ich solle mir keine >Gedanken machen.

Natürlich möchte ich das optimale in der Reha rausholen, wenn nur das Heimweh nicht wäre.

Deswegen würde mir die Auskunft über eine ungefähre Dauer schon mal helfen.

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Liebe Grüße
Finchen

Benutzeravatar
von Sommerlaune
Am
Beiträge: 772
Registriert: 31. März 2021, 08:44

Re: Reha

Hallo Finchen,

es ist gut, dass du eine Reha machen wirst.

Du bist ja nicht aus der Welt, wenn du bei deiner Reha bist.
Vielleicht bist du auch nicht so weit von zu Hause weg und kannst am Wochenende Besuch bekommen?

Außerdem lernst du dort viele "Gleichgesinnte" kennen, hast sicher einen gut gefüllten Therapieplan und somit genug Abwechslung.

Uns MSlern wird empfohlen, mind. alle 2 Jahre eine Reha zu machen.
Du kommst raus aus deinem Alltag, alles dreht sich um dich und deine Gesundheit. Du kannst abschalten und lernst neues kennen.

Dein Mann hat vollkommen recht, nutze die Zeit für dich und genieße die Auszeit.

Ich habe schon einige Rehas hinter mir, bewilligt wurden immer gleich 4 Wochen.
Ob du eine Verlängerung möchtest, wird wahrscheinlich schon bei der ersten Visite angesprochen. Das kannst du dann selbst entscheiden, es hat sicher keine Nachteile, wenn du keine Verlängerung haben möchtest.

Mir haben die Rehas unheimlich viel gebracht.
Der Austausch mit anderen MS Patienten, der Sport (der auf deine Bedürfnisse angepasst wird), Entspannungstechniken und Ergotherapie sind einige Bausteine der Reha.

Mach dich nicht verrückt, sie es als Chance etwas für dich zu tun.
Die Ärzte und Ärztinnen, sowie das Pflegepersonal und die Therapeuten sind auf die verschiedenen Krankheitsbilder spezialisiert, da bist du in guten Händen.

Viel Spaß und gutes Gelingen.

LG, Christine

von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Re: Reha

Liebe Christine,

vielen Dank für deine Antwort.

Da du so positiv von deinen Rehas geschrieben hast, hat mich etwas erleichtert.

Ich würde gerne in der "Halbzeit" Besuch bekommen.
Diesbezüglich habe ich in der Klinik angerufen, wegen Corona, außerhalb der Klinik dürfen wir uns treffen.

Leider ist das Wetter ja nicht so passend, sonst hätte man einfach auf einer Bank in der Sonne den Tag verbringen können.

Vielen Dank für deine netten Worte, ich gehe num etwas optimistischer an die Sache.

Die Bewertungen im Internet habe ich zum Glück schon ausgeblenden können.

Es gibt immer Leute die etwas negstives finden.

Liebe Grüße
Finchen

Benutzeravatar
von Sommerlaune
Am
Beiträge: 772
Registriert: 31. März 2021, 08:44

Re: Reha

Hallo Finchen,

prima, dass du nun etwas erleichtert bist und positiv an die Sache ran gehst.

Auf negative Rezensionen brauchst du nichts zu geben. Es gibt Leute, die haben an allem was auszusetzen.

Mach deine eigenen Erfahrungen und genieße die Zeit.

Berichte doch anschließend mal, wie die Rehazeit war.

Liebe Grüße Christine

von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Re: Reha

Gerne, am 31. geht es los.

von Rose66
Am
Beiträge: 5079
Registriert: 31. Mai 2013, 16:38

Re: Reha

Hallo Finchen

Ich kann Christine nur beipflichten, es tut unendlich gut nur für sich selbst da zu sein.

Meine waren immer 4 Wochen.
Bei meiner ersten Reha wollte ich keinen Besuch, wegen Heimweh,
Hatte ich aber auch gar nicht. Die Tage waren ausgefüllt und viel Spass war dabei auch.

Denk positiv dann klappt das auch. Ich wünsche dir dazu eine gute Zeit.

LG Marlis

von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Re: Reha

Ihr seid alle furchtbar nett und lieb.

Vielen Dank. Es ist mir zwar immer noch schwer ums Herz, aber durch eure Beiträge wird es leichter.

Ich setze auch unheimlich Hoffnung da rein, ich würde gerne wieder besser laufen können.

Problem Kraft, Ausdauer und vor allem der Fußheber!!!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :smile:

von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Re: Reha

Einmal muss ich nochmals nerven, sorry :kopfüber:

Marlies hat von einer Rehadauer von 4 Wochen geschrieben.

Mit dem was ich aus dem Internet ziehen konnte, nehme ich jetzt mal an, das das die Regel ist.

Es wäre toll das im Vorraus schon in etwa einschätzen zu können.

Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 6684
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Re: Reha

Hallo Finchen,

uns zu nerven würde anders gehen. ;)

Ja, die Regel für neurologische Rehas sind derzeit vier Wochen. Das Ende ist prinzipiell offen und wird in Absprache mit Dir und Deinem Befinden abgesprochen. Du solltest aber auf alle Fälle aus der Krankschreibung auf Reha fahren. Das nimmt jeglichen Druck von Dir und das ist sehr wichtig.

Geh einfach entspannt an die Sache ran. Meist finden sich richtig liebe Gleichgesinnte/-betroffene und man kann die Zeit genießen.

Wenn Du das klare Ziel der Verbesserung Deines Laufens vor Augen hast, wirst Du das sicher auch erreichen. Frag zeitig nach einer Orthese oder anderen Hilfsmitteln für Deine Fußheberschwäche. Da gibt es mittlerweile sehr gute Möglichkeiten.

Viel Erfolg und vielleicht kannst Du hier berichten (oder Dich nur melden, damit wir Dirch mental unterstützen können)

Marga

von Finchen
Am
Beiträge: 8
Registriert: 19. Januar 2023, 16:58

Re: Reha

Ich bin sehr froh hier im Forum "gelandet" zu sein, für eure aufmunterte Worte, mittlerweile sehe ich dem Ganzen zuversichtlicher entgegen .
Vielen Dank an euch <3

Das schlimmste ist das Heimweh.