MS - Erfahrung

ms und in der pflege arbeiten

In diesem Bereich finden Sie Hilfestellungen, wie sich Herausforderungen des Alltags meistern lassen.
von elfiherz
Am
Beiträge: 106
Registriert: 7. September 2016, 21:32

ms und in der pflege arbeiten

Hallo

Ich wollte mal wissen ob es unter den ms betroffen welche gibt die in der pflege arbeiten.

Ich bin altenpflegerin und habe immer mit Leib und Seele in meinem Beruf gearbeitet.

Zur Zeit bin ich krankgeschrieben da ich auf Grund des schubs im Juli meinen rechten Arm nicht mehr richtig benutzen kann

Der ist ab dem Handgelenk bis zur Schulter taub und mir fallen ständig gegenstände aus der hand.

Mein arbeiteGeber sucht zur Zeit nach einem geeigneten Arbeitsplatz ohne pflege für mich.

Ich würde wenn mein arm es mit macht aber gerne wieder in die pflege.

Gibt es welche unter uns die mir Erfahrung mit arbeiten in der pflege und ms sagen können.

Freue mich über jede Antwort
gruss elfi

von blaue wolke
Am
Beiträge: 95
Registriert: 20. Mai 2016, 19:23

ms und in der pflege arbeiten

Hallo Elfi

ich arbeite in der Pflege, bin aber auch schon eine Zeit aus dem Verkehr gezogen.
bei mir wird es erst einmal eine Reha werden um meine Belastbarkeit zu testen.
schöne Grüße

von elfiherz
Am
Beiträge: 106
Registriert: 7. September 2016, 21:32

ms und in der pflege arbeiten

Danke für die info

Och bin mit meinem Arbeitgeber im Gespräch für eine stelle ohne direkte pflege. Zum Beispiel medis richten oder mit bew zum arzt gehen

von blaue wolke
Am
Beiträge: 95
Registriert: 20. Mai 2016, 19:23

ms und in der pflege arbeiten

Hallo Elfi

na dann hoffe ich das es klappt mit nur Medis setzen und mit BW zum Arzt gehen,
Du wirst doch aber nicht runter gestuft deswegen, oder?

von elfiherz
Am
Beiträge: 106
Registriert: 7. September 2016, 21:32

ms und in der pflege arbeiten

Nein das ist bei uns eine springer stelle da arbeite ich von 8-16 Uhr und wenn eine fachkraft aus fällt verteile ich die medis und mache die Behandlungs pflege.

Ich versuche noch über den Renten träge ne Weiterbildung als praxisanleiter zugekommen

Gruss elfi

von blaue wolke
Am
Beiträge: 95
Registriert: 20. Mai 2016, 19:23

ms und in der pflege arbeiten

Na das hört sich ja gut an, dann drücke ich Dir die Daumen das alles so klappt, wie Du
dir das vorstellst.
wünsche Dir viel Erfolg

von Michi._.22
Am
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mai 2018, 23:02

ms und in der pflege arbeiten

Ich arbeite auch in der Pflege, schließe im September meine Ausbildung zur Fachkraft ab. Bis jetzt geht alles ohne Probleme außer die ständige Müdigkeit aber die ist nicht nur am Arbeitsplatz.
In der Pflege arbeiten ist möglich, man muss nur sehr auf sich achten und wenn es mal an einem Tag schlechter geht als der Tag davor, dann ist das halt eben so. Wichtig ist, dass man seinen engsten Kollegen (auf dem Wohnbereich) darüber in Kentniss setzt, damit diese Rücksicht auf einen nehmen können. Lg :)

von Brillosaurus01
Am
Beiträge: 7233
Registriert: 24. Januar 2013, 16:23

ms und in der pflege arbeiten

Hallo Michi22,

erst einmal möchte ich dir gratulieren, dass du einen Ausbildungsplatz hast !

Ein Beruf in der Pflege ist sehr anspruchsvoll und zugleich auch sehr anstrengend.


Den Zahn jedoch, muss ich dir ziehen.

MS zu haben und aktiv in der Pflege arbeiten, funktioniert auf Dauer nicht.

Damit würde jeder früher oder später scheitern !!!

Mache dir über einen Plan B Gedanken.

Zu dieser Erkanntnis, dass sich das beißt, wirst du irgendwann auch kommen.

Gucke nach einem Job, der etwas leichter ist.

Es ist sehr naiv zu glauben und darauf zu vertrauen, dass deine Kollegen

immer für dich in die Breche springen werden.

Ich meine es nur gut mit dir.

LG, Jörg


von Aorta
Am
Beiträge: 198
Registriert: 25. Januar 2013, 19:41

ms und in der pflege arbeiten

so negative wie jörg es sieht, würde ich es nicht sehen!
bin auch aus diesem bereich tätig und arbeite immer noch!

ich bin schon älter und habe noch andere gesundheitliche probleme.
man kann immer noch seine std. reduzieren,
wenn es nicht mehr geht.

lass dir die freude an der pflege nicht nehmen,
es ist ein schöner, aber stressiger beruf.

fahre alle 2 jahre zur reha und sorge gut für dich.

lg aorta



von madita1
Am
Beiträge: 1908
Registriert: 24. Januar 2013, 16:17

ms und in der pflege arbeiten

Hallo ihr alle. Also ich muss da mal was dazu beitragen. Ich war 39Jahre in der Pflege tätig, und mit der Diagnose war dann Schluss. Es ist ein harter Beruf, der wunderschön ist.

Aber kein Kollege nimmt da Rücksicht auf Dich. Jeder ist sich heutzutage nur noch selbst der nächste. Das liegt auch an dem Stress, den man hat. Pflege, so wie ich sie mal gelernt und kennengelernt habe, gibt es nicht mehr.

Das fängt schon mit der Stempeluhr an, Hallo, ich bin nicht auf dem Bau :-(. Dann die notorische Personalnot, da nimmt keiner auf Dich Rücksicht, wenn es viele Krankmeldungen gibt. Egal, was Du ausgemacht hast, wird man Dich dann fragen: kannst Du????

Ich schätze Deine Entscheidung sehr, aber überdenke das wirklich sehr genau. Eine Umschulung ins Pflege-
Management wäre sehr gut. Wenn Du da ein Angebot hast, würde ich dazu raten.

Liebe Grüße von einem "alten Hasen" :-). Madita