MS - Erfahrung

Beschäftigung

Platz für jede Menge Ideen, Anregungen und Fragen rund um die Freizeitgestaltung.
Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 5967
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Beschäftigung

Hallo Tiffi,

das mit dem Sport ist so eine Sache. Es müßte was sein, daß Spaß macht. So wie bei mir die Aqua-Gym oder das Walken. Das ist kein Muß, sondern wirklich ein Wollen.

Vielleicht reicht aber auch erst mal ein Sonnengruß nach dem Aufstehen? Irgendwie mal experimentieren. Aber ohne, daß Du dir selbst auch noch Druck machst.

Was hast Du denn „früher“ so gern gemacht? Da läßt sich doch eventuell auch anknüpfen.

Viele Grüße

Marga

von Rose66
Am
Beiträge: 4734
Registriert: 31. Mai 2013, 16:38

Beschäftigung

Hallo Tiffi

Mir fällt da noch malen ein, seidenmalerei oder malen für erwachsene aber nur wenn es dir Spaß

macht. Ihr habt doch bestimmt ein bastelgeschäft in der Nähe, da könntest du dir

Anregungen holen und einfach ausprobieren. Oder überhaupt erst mal schauen was es so

alles gibt.

LG Marlis

von Tiffi
Am
Beiträge: 5429
Registriert: 24. Januar 2013, 14:37

Beschäftigung

hallo :-)

und nochmal danke für eure Antworten

in den letzten Tagen habe ich nochmal über das Thema nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, *früher* habe ich auch nicht sooo viel gemacht

Stellt sich schonmal die Frage, welches *Früher"? .. Vor MS, da hatte ich (wie wohl alle hier) eine 40-Std-Arbeitswoche, plus Nebenjob. Treffen mit Freundinen, Fitnessstudio und *Bücherfressen* (viel Lesen) waren meine Hauptbeschäftigungen

Mit MS, ählich wie oben, nur 25 Std Arbeit und Kind und Fatigue

Was Handarbeit u.ä. angeht, da war meine Mutter bei mir mit den entsprechenden Genen äußerst geizig. Die hat alle meine Schwester abbekommen. Mit der guten Bekannten, die vor drei Jahren von hier weggezogen ist, habe ich relativ viel gemacht (nähen, töpfern usw.) sie hat mich mehr o. weniger dazu gezwungen *g*, aber mit ihrer Unterstützung hat es Spaß gemacht

Gedanklich befasse ich mich z. Zt. damit, etwas ehrenamtlich zu tun. Jetzt muss ich mich "nur" noch informieren, welche Anforderungen an meine angepeilten Projekte gestellt werden

Bei mir ist, wie bei vielen Dingen, das Anfangen ein Problem - hat wohl nicht unbedingt mit MS zu tun
Ob sich noch etwas ändert? ich weiß es nicht, es kommt auf meine Verfassung an, wie ich mich damit fühle. ... im Moment komme ich mir so leer im Kopf vor

LG, tiffi
Zuletzt geändert von Tiffi am 16. Januar 2018, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

von BirgitS
Am
Beiträge: 6637
Registriert: 27. Januar 2015, 13:30

Beschäftigung

Hallo Tiffi,

ehrenamtliche Helfer werden doch meist mit Hand Kuß genommen.
Da sollte es dann eher so sein, dass du deine Möglichkeiten vorgibst.
Wenn du schon ein Projekt im Auge hast, ist das doch super

Wenn du von "früher" gesprochen hast: als ich noch ohne Kinder in einer 40 h Arbeitswoche war, habe ich eigentlich gar nichts getan. Nicht mal Sport.

Birgit

von Brillosaurus01
Am
Beiträge: 7201
Registriert: 24. Januar 2013, 16:23

Beschäftigung

Hallo Tiffi,

ich antworte spät, aber ich antworte.


Früher brauchte man sich derartige Gedanken nicht machen.

Neben der Arbeit musste man sich immer irgendwo Zeit freischaufeln für irgendwelche

Sonder-Aktivitäten.


OK. Seit man nicht mehr arbeiten geht, dürfte man viel Zeit haben.

Wer kleine Kinder hat, für den ist Langeweile eh ein Fremdwort.

Ja was macht man mit der unfreiwillig gewonnenen Freizeit ???

Wer noch einige Taler dazu verdienen will/muss/möchte, der könnte ja

stundenweise arbeiten gehen.


Muss ich nicht, will ich auch nicht.

Ich komme auch so gut aus.


Wer ehrenamtlich arbeiten gehen möchte, der sollte das mal googeln.

Da wirst du zugeschüttet mit Vorschlägen von Menschen oder Institutionen,

die einen ehrenamtlichen Helfer suchen.


Ich selbst mag nichts mehr, wo sich Verpflichtungen ergeben könnten.

Mein Befinden ist immer unterschiedlich.

Von daher bin ich lieber spontan und überlege mir dann, was ich mache.

Habe ich Lust Sport zu machen, dann mache ich es.

Sport in Anführungsstrichen.

Egal ob du nun in ein Sportstudio, eine Schwimmhalle, in den park oder sonst wohin gehst.

Wenn man etwas macht was einem gut tut, ist das doch auch schön.

Mal wieder Schwimmen gehen ???

Oder NW im Wald ?


Meine Wohnung ist der Meinung, ich dürfte eigentlich nie Freizeit haben.

Da gibt es immer etwas zu tun.

Ich bin aber nicht der Sklave meiner Wohnung !!!

Wann ich mal wieder Hausputz betreiben möchte, ist doch einzig und allein meine Sache.

Da lasse ich mir auch von niemanden rein reden.


Ich finde, das tägliche Leben bringt genug "Verpflichtungen" mit sich.

Ganz normale Sachen. Einkauf, Wäsche, Hausputz.

Aufgrund unser desolaten Gesundheit, braucht man ja eh einige Pausen mehr.

Ich bin froh und dankbar, dass ich die Zeit habe, mir diese auch zu nehmen.


Oder gründe eine MS-Gruppe.

Vielleicht magst du dich auch einer anschließen.


Es gibt diverse Sachen die man machen könnte. Man muss nur mal richtig

darüber nachdenken.

Antriebsarm ? Dann halte Ausschau nach Gleichgesinnten.


LG, Jörg


von Eldi66
Am
Beiträge: 503
Registriert: 3. Februar 2015, 18:02

Beschäftigung

Ich war jetzt letzte Woche zu einem nähkurs.
Es war sehr gut und für mich als völlige Anfängern richtig gut.
Ich kenne jetzt die Grundfunktionen der Nähmaschine :-)
Wir waren 12 Frauen und Männer unterschiedlich älter, von 21 bis 60 .

Ich plane jetzt erstmal eine stofftasche zu nähen.

Viele liebe Grüsse
Elli

von Henrike68
Am
Beiträge: 73
Registriert: 21. September 2017, 17:10

Beschäftigung

Hallo TIFFI

Obwohl ich EU-berentet bin,kann ich nicht behaupten, das ich Langeweile
hätte.

Ich mache jeden Tag den Haushalt,koche Mittag usw.
Verabrede mich mit meiner Freundin.Dann gehen wir mit unseren Hunden mehrmals tgl. spazieren.Dazwischen brauche ich eine längere Pause am Tag.

Ich bestehe darauf,die Einkäufe so lange wie ich es kann,selbst zu erledigen.Mit dem Fahrrad.Ich fahre auch so gerne mal mit dem Rad.Fällt mir leichter als lange zu laufen.

Lesen und Kreuzworträtsel machen mir Spaß.Ich male auch.

Habe auch Tage,da siegt die Müdigkeit.Dann ist es eben so.

Früher habe ich immer dagegen angekämpft.Dann wurde es noch schlimmer.
Dann wurde mir doll schwindlig.

Verpasse mir keinen Druck mehr.Hat ne Weile gedauert,bis ich es begriffen habe.

Mache doch einfach,worauf du Lust hast.Du findest mit Sicherheit eine Lösung oder besser....die Lösung findet dich,grins.

Es gibt so viele Dinge,die man machen kann.Es gab hier so viele,tolle Vorschläge.
Viel Spaß beim ausprobieren,grins.

Alles liebe
Henrike


von Bustard Henrix
Am
Beiträge: 12
Registriert: 9. Oktober 2020, 22:47

Re: Beschäftigung

Ich versuche so wenig Freizeit wie möglich zu haben. Ich möchte nicht an schlechte Dinge denken, die ein gemächlicher Geist mit sich bringt. Ich arbeite und versuche 20% zu sparen, um zur Börse zu investieren. Zumindest wird mir dies die Chance geben, ein besseres Leben zu führen und mich besser um meine Gesundheit zu kümmern.