Neu

Hier können Sie sich vorstellen, "Hallo" sagen und neue Bekanntschaften machen.
Benutzeravatar
von Glückskind66
Am
Beiträge: 7318
Registriert: 28. Juli 2014, 07:55

Re: Neu

Bigeisi hat geschrieben:
3. Dezember 2022, 11:48
Hallo liebe Marga, Dankeschön für die einfühlsame Antwort :smile:

Ich habe es in der Vergangenheit gelernt, auf meinen Körper zu hören und auch mal "nein" zu sagen.
Aber im Moment habe ich ein kleines Tief. War das bei dir am Anfang auch so?
Ich freue mich für dich, dass du mit der Erkrankung so gut klar kommst und ein halbwegs normales Leben führen kannst.
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und liebe Grüße von Heike :wink:
Hallo Heike,

ich hatte fünf Jahre Zeit, mich an den Gedanken der MS "zu gewöhnen". Die gesicherte Diagnose hat so lange auf sich warten lassen. Ich habe mich allerdings auch erst dann überhaupt mit der Krankheit beschäftigt.

Mein Tief danach habe ich auf Tecfidera geschoben und mir professionelle Hilfe gesucht. Ich denke wichtig ist, nicht im Tief stecken zu bleiben. Das Leben ist schön und irgendwas geht immer.

Mir hat auch der Austausch hier im Forum, besonders unten im Tagesecho, geholfen.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du vor llem jetzt in der Weihnachtszeit viel Schönes entdeckst und wieder an der Oberfläche schwimmst.

Viele Grüße

Marga

von Nunziatina
Am
Beiträge: 1
Registriert: 7. Dezember 2022, 15:56

Re: Neu

Hallo, ich heise Carmen und bin 56
MS oder nicht MS das ist hier die Frage :unamused:
2016 hat alles angefangen. im Liquor war Blut und der Entzündungswert war bei 15000 , keine Ahnung ob das hoch ist oder nicht. Läsionen im Gehirn. Zu allem Überfluss hatte ich noch eine .Ischämie unerkannt. Alles zu schreiben was und wie die Ärztin in Mainz reagiert hatte ,wird zu lang. Nur soviel, es war lachhaft. Mein Neurologe hat zu 100 % MS diagnostiziert . In Heidelberg in der Reha 2021 wurde das nicht für wahr gehalten. Entzündungsherd im rechten Auge war laut Uni in HD ein Fleck auf der MRT CD :unamused:
Ich nehme Pregabalin 150 mg 4 mal am Tag( gegen die Schmerzen
Baclofen ist ein Muskelrelaxan.
Tizanidin gegen Spastiken.
Polamidon( ist mir zu heftig , nehm ich nicht ) gegen die Schmerzen und zu guter letzt Sativex gegen Spastiken. Im Juni 2022 war ich im KH und hatte 5 Tage Cortison bekommen .
Rechtsseitig ist fast alles Taub und das linke Bein fängt jetzt auch an weg zu knicken und vor Schmerzen werd ich wach.
So das ist ein kleiner Teil. Am Mittwoch nächste Woche fange ich mit einer B- Interferon Therapie an. Aber es ist kein MS laut meiner Neurologin.